/
/
SCHULNEUBAU „EUROPASCHULE“
/
/
SCHULNEUBAU „EUROPASCHULE“
SCHULNEUBAU „EUROPASCHULE“
HAGENOW, KIESZENDER RING

Der Standort des Bauvorhabens befindet sich im Hagenower Plattenbaugebiet „Kietz“, wo im Ergebnis der baulichen Entwicklung ein Bildungscampus entstehen soll. Durch die Stadt Hagenow wurde für diese Maßnahme ein Architektenwettbewerb ausgelobt, für den Neubau einer Grund- und Regionalschule, in Verbindung mit einer 3-Feld-Sporthalle.
Die Wettbewerbsbearbeitung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Büro proske I landschaftsarchitektur. Im Ergebnis der Preisgerichtssitzung am 1. Oktober 2019 hat unser Büro den 2. Preis erhalten, im nachfolgenden VgV-Verfahren erfolgte im Januar 2020 die Vergabe der Gebäudeplanung an BRENNCKE ARCHITEKTEN.

Das Bauvorhaben wurde durch unser Architekturbüro am 21.01.2020 der Öffentlichkeit im Rahmen einer gemeinsamen Sitzung von dem Bau- und dem Bildungsausschuss der Stadtvertretung vorgestellt.

ZUR PRÄSENTATION: Hagenow-Bildungscampus – Ausschuss-Präsentation

Im Frühjahr 2021 erfolgte der Abbruch der Einfeld-Sporthalle, im August 2021 der Baubeginn, mit dem „ersten Spatenstich“ am 05.08.2021. Am Donnerstag, den 18.11.2021, erfolgte die feierliche Grundsteinlegung.

Zur Zeit werden die Massivbauarbeiten im 1. und 2. Obergeschoss realisiert.

 

  • Architektenwettbewerb
  • Gebäudeplanung nach HOAI; LPH 2 – 9
  • Brandschutzplanung

Objekt

Schule + Sporthalle | Neubau

Planungs- & Bauzeit

2020 - 2023

Standort

Hagenow | Kießender Ring "Bildungscampus"

Auftraggeber

Stadt Hagenow

Bruttogrundfläche

ca. 8.650 m²